Kunststoff nur für Einzelbriefkästen geeignet und nicht für Briefkastenanlagen - Warum?

Ein Briefkasten aus Kunststoff ist eine gute Alternative zu anderen Modellen. Allein die Montage gelingt auch Laien recht unkompliziert, denn es ist nicht viel Gewicht zu stemmen. Man sollte also meinen, dass sich dieses Material geradezu perfekt für komplexe Briefkastenanlagen eignet. Das Gesamtgewicht hielte sich in Grenzen und die Wand wäre entlastet. Doch auf diesem Sektor finden sich nach wie vor eher die Ausführungen aus Metall. Und das hat auch seinen Grund! Anlagen-Briefkästen sind in Kunststoff nicht erhältlich. Briefkästen aus Kunststoff sind voluminöser und so für die Aneinanderreihung zu Briefkastenanlagen nur bedingt geeignet.

Das Material bringt aber auch Vorteile mit sich:

  • Kunststoff ist leicht und belastet das Material, an dem es befestigt wird, nicht so sehr.
  • Kunststoff ist in vielen Formen und Farben erhältlich.
  • Kunststoff rostet nicht und ist weniger anfällig für äußere Schäden.
  • Kunststoff ist stabil und korrosionsbeständig.

Eine gute Verarbeitung ist das Hauptkriterium für gute Qualität

Günstige Schnäppchenangebote gehen häufig auf Kosten der Hochwertigkeit eines Produktes. Gerade bei Kunststoff wird das deutlich, denn die Preise schwanken doch sehr. Viele Hersteller sind sehr darauf bedacht, möglichst kostengünstig zu produzieren. Von daher werden Farben verwendet, die nicht allzu hochwertig sind und niedrig im Preis. Das Resultat ist im Laufe der Zeit zu erkennen; die Farben bleichen aus und der Briefkasten verliert an Glanz. Gerade bei Briefkastenanlagen, an denen die einzelnen Elemente miteinander verschraubt werden, passiert dies deutlich schneller, als bei kleineren Einzelbriefkästen.

Einzelbriefkästen aus Kunststoff und Briefkastenanlagen aus alternativen Material:

Formschöner Einzelbriefkasten aus Kunststoff gefertigt
Günstige Stahlblechanlage als Alternative zu Kunststoff
Beispielmaße - Anlage passend zu Kunststoffbauteilen am Haus
Edelstahl - langlebiger und stabiler als der Werkstoff Kunststoff

Briefkastenmodule als perfekte Alternative

Einzelne Postfächer können im Baukastensystem zur erweiterbaren Briefkastenanlage werden. Die Postfächer sind relativ flach und können besonders platzsparend angebracht werden. Dennoch bieten sie genug Fläche für Post und Zeitschriften. Die sogenannten Module können beliebig zusammengestellt werden. Jedes Modul für sich ist aber auch als einzelner Briefkasten verwendbar. Der große Vorteil dieses Baukastensystems ist die Bauweise. Selbst bei einer nachträglichen Erweiterung wird nicht viel Fläche benötigt. Die Kästen lassen sich sogar in engen Zugängen an die Wand montieren und ragen am Ende nicht allzu weit in den Durchgangsbereich hinein. Auch in Bezug auf das benötigte Budget ist diese Variante eine gelungene Alternative zu einer normalen Briefkastenanlage aus Kunststoff. Erweiterbare Briefkastenanlagen sind recht erschwinglich und rasch lieferbar. Die einzelnen Komponenten gehören zum festen Liefersortiment und sind in der Regel permanent vorrätig und damit schnell abrufbar. Auch lange nach der Montage können einzelne Module ergänzt oder bei Beschädigung sogar entfernt und ausgetauscht werden.

Individuelle Gestaltungsmöglichkeiten

Allein in Sachen Ausstattung sind Briefkastenanlagen sehr individuell. Technische Raffinessen, Klingeltaster, Mitteilungskästen, größere Briefeinwurfklappen oder auch integrierte Lichtquellen sorgen für wesentlich mehr Funktionalität. Der Aufbau an sich ist eher simpel, denn ein Briefkasten ist ein rechteckiger Kasten mit einem Briefeinwurfschlitz im oberen Bereich und einer verschließbaren Briefkastentüre unterhalb des Schlitzes. Dank seiner Form lässt er sich sowohl einzeln aufstellen und verwenden, als auch mit anderen Kästen kombinieren. In seiner Optik wirkt eine Briefkastenanlage sehr einheitlich und aufgeräumt. Doch dieser Schein kann auch trüben, denn die Einzelelemente müssen gar nicht symmetrisch oder rechteckig sein. Sie sind variabel einsetzbar und können völlig unterschiedlicher Größe sein. Auch Spezialanfertigungen sind möglich. Gravuren sind ebenfalls ein wirksames Mittel für Originalität.

Nach Belieben platzierbar - Kreativität in der Farbgestaltung

Briefkästen müssen hinsichtlich ihrer Hauptfunktion nur ein Kriterium erfüllen: sie sollten sowohl für den Postboten, als auch für den Besitzergut erreichbar sein. Ob sie allerdings mittig, rechts oder links montiert werden, bleibt dem persönlichen Geschmack überlassen. Ob grün wie die Hoffnung oder rot wie die Liebe - grundsätzlich kann jedes Einzelelement einen anderen Anstrich erhalten. Ähnlich wie bei der Entwicklung von Fotos darf zwischen matt und glänzend gewählt werden. Extravagante Farbmischungen sind auch zu einem späteren Zeitpunkt jederzeit möglich, denn es kann umlackiert werden. Briefkastenanlagen innerhalb des gewerblichen Bereiches können sogar in den Farben der Firma erstrahlen (Stromanbieter = gelb/ Telefonanbieter = pink). Der Wiedererkennungswert ist entsprechend hoch.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Warum Kunststoff besser den Einzelbriefkästen vorbehalten bleiben sollte - Angebote aus dem Cenator® Sortiment. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausführungen führt und Ihnen eine Gesamtübersicht bietet.