4er Briefkastenanlagen in klassischem weiß oder silber bei wenig Platz im Eingangsbereich

Eine Briefkastenanlage 4-er kann preiswert und trotzdem von guter Qualität sein. Viele namhaften deutschen Briefkästen-Produzenten bieten Briefkastenanlagen 4 an. Ist kein Fachhändler in der Region vorhanden, kann man solche Postanlagen einfach und bequem online bestellen. Die viel gekauften und preiswerten Standbriefkastenanlagen mit extra Regendach sind in besonders vielen Varianten erhältlich und werden an Ständern montiert. Sie sind in klassischem Weiß oder in Silber bestellbar und können sofort ausgeliefert werden. An der freistehenden Anlage werden jeweils 2 Postkästen über- und nebeneinander befestigt. Modelle aus Edelstahl oder lackierte Metallbriefkästen für die Wand in schlicht-dezenter Form sind besonders günstig und eignen sich für die Montage der 4er Anlage im Hausflur ebenso wie im Freien vor dem Haus. Sie sind absolut wetterfest und müssen zur Reinigung einfach nur feucht abgewischt werden. Eine schmale Postfachanlage, bei der alle Fächer untereinander installiert sind, ist das Modell Dual. Ist wenig Platz im Eingangsbereich vorhanden, sollte die Dual-Anlage mit 2, 4 oder mehr Fächern gewählt werden, die aus zwei Modulen a 2 Kästen besteht.

Überdachung für Postbriefkästen selber bauen

Hier werden einige Tipps zum Thema Außengestaltung, Postbriefkästen und deren Überdachung gegeben. Aber erst einmal den richtigen Kasten für sein Heim zu finden, ist gar nicht so leicht. Je nach Haus- oder Wohnungstyp lohnt es sich, einen Blick ins Internet zu werfen. Dort bieten Onlineshops alle erdenklichen Varianten, Größen und Farben an. Angefangen vom einfachen gewölbten Postbriefkasten aus den verschiedensten Materialien wie Edelstahl, Alu, Messing oder Holz über technische Behältnisse mit integrierter Kamera und Klingel zu hoch künstlerisch gestalteten Designerkästen in Form einer Hundehütte oder ähnlichem. Formen gibt es tausende. Am Ende entscheidet der persönliche Geschmack. Natürlich hängt es auch vom Stil des Hauses ab. Zu modernen Ein- oder Mehrfamilienhäusern passen schlichte Boxen aus Edelstahl oder Aluminium sehr gut, für Altbauwohnungen und -gebäude, sofern noch keine Postanlage vorhanden sind, auf jeden Fall auf klassische, gerne auch etwas ältere Briefschlitz-Einwürfe zurückgreifen. Für Fachwerkhäuser eigenen sich Holzbriefkästen hervorragend.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkastenanlagen weiß oder silber lackiert
  • 4er Postkastenanlage benötigt wenig Platz
  • Standbriefkastenanlagen am Eingang aufstellen
  • mehrere Postkästen als 4er Briefkastenanlage

Nach Absprache mit der Hausverwaltung gemeinsam genutzten Briefkasten gestalten

Eine preiswerte Möglichkeiten der Außengestaltung ist auch die Verschönerung bereits vorhandener Modelle. Dazu gibt es bestimmte Folien, die mit verschiedenen Motiven im Internet bestellt werden können. Aber was spricht gegen ein paar Eimer Farbe, Freunde, Spaß und Pinsel? Lassen Sie Ihrer Kreativität einfach freien Lauf. Nur auf die richtige Farbe für die jeweils unterschiedlichen Oberflächen und auf Wetterfestigkeit muss geachtet werden. Und natürlich vorher mit der Hausverwaltung sprechen, sollte es sich um einen gemeinsam genutzten Briefkasten handeln. Wem das alles aber auch noch zu wenig Freiraum für eigene Gestaltung bietet, wird selbst aktiv und baut sich seinen eigenen Postbehälter. Grenzen gibt es dabei nicht. Was man dafür braucht, kommt ganz auf die eigenen Vorstellungen an. Soll er schlicht und einfach oder künstlerisch sein? Alu, Edelstahl oder Holz?  Für den Anfang empfiehlt sich zum Selberbauen ein Kasten aus Holz, da hier die Bearbeitung des Materials wesentlich einfacher ist, als bei Alu oder gar Edelstahl.

Postkästen aus Metall mit Material aus dem Baumarkt erstellen

Im Baumarkt kann man alles besorgen, was man dafür braucht. Natürlich sollte man vorher einen Plan erstellen. Ein Holzbriefkasten sollte eine Abdeckung aus Metall oder Dachpappe haben und absolut dicht sein, sonst bekommt man nur noch nasse Post. Und an Metall sollte man sich wagen, wenn man einige Erfahrung mitbringt. Hier muss man nämlich schweißen. Anleitungen zum Briefkastenbau gibt es im Internet. Nicht ganz so schwer wie komplette Postkästen selber bauen, aber ebenso wichtig ist eine praktische Überdachung. Auch hier muss man sich für das geeignete Material entscheiden. Allerdings ist hier die Bearbeitung nicht so schwer, wie beim ganzen Kasten. Auf jeden Fall muss man sich über die Befestigung des Daches Gedanken machen. Steht die Überdachung auf Pfeilern, ist sie am Mauerwerk befestigt (in diesem Fall braucht man wahrscheinlich eine Schlagbohrmaschine) oder ist sie an anderen Materialien befestigt? Auch hier lohnt die sorgsame Planung und Hilfe von Kennern. Viel Spaß beim Selberbauen.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

4er Briefkastenanlagen in klassischem weiß oder silber bei wenig Platz im Eingangsbereich - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.