Bei spezialisiertem Händler andere Farbstellungen von Briefkastenanlagen auswählen

Einen neuen Briefkasten kann man heute beim Händler vor Ort oder auch im Internet kaufen. Oft sind diese bei vielen Händlern nur ein Randsortiment und die Modellauswahl und Verfügbarkeit ist hier meist begrenzt. Sonderwünsche oder andere Farbstellungen müssen von solchen Händlern erst für den Kunden im Werk bestellt werden mit entsprechend langen Wartezeiten. Eine echte Alternative hierzu sind auf Postkästen und Briefkastenanlagen spezialisierte Händler. Hier kann man nicht nur einen sofort lieferbaren und neuen Briefkasten online kaufen, sondern erhält hier viele Informationen zu den angebotenen Modellen. Auch Spezialausführungen wie zum Beispiel Großbriefkästen oder Zaunanlagen werden erläutert. Wenn der Kunde hier neue Briefkästen kaufen möchte, kann er diesen online, per Fax oder auch telefonisch bestellen. Mehrere geschulte Mitarbeiter stehen hier dem Kunden mit Rat und Tat zur Seite. So ist es für die Kundschaft recht einfach, das optimale Modell zu finden.

Ein Briefkasten für viele Nutzer - wer bekommt welche Post?

Wenn mehrere Generationen unter einem Dach wohnen, führt dies zwangsläufig zu Konflikten. Ein großer Streitpunkt ist immer wieder die ankommende Post im Briefkasten. Während es Oma nicht so genau mit dem Postgeheimnis nimmt, ist die Enkelin stinkesauer, wenn die Briefe der besten Freundin geöffnet auf dem Schreibtisch liegen. Früher machten sich Großmütter noch die Mühe, die Briefe heimlich und unter Dampf zu öffnen. Auf dem Herd wurde heißes Wasser gemacht und dann in dessen Dampf der Brief feierlich geöffnet. Der geheime Brief vom Verehrer wurde gelesen und dann sorgfältig wieder verklebt. Keine Frage - das wellige Papier am Umschlag hat unweigerlich verraten, dass der Brief bereits geöffnet war. Und wer seine Familie kennt, wusste natürlich auch genau, wer sich da vergangen hatte. Aber immerhin gab man sich große Mühe, dem Schein nach die Privatsphäre des Anderen zu respektieren.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkastenanlagen in vielen Sonderfarben
  • Postkästen vom spezialisierten Händler
  • Großbriefkästen und Zaunanlagen kaufen
  • alternative Bauformen bei Briefkästen

Gemeinsamer Postkasten für mehrere Generationen

Inzwischen ist auch dieser letzte Rest vermeintlichen Anstands verloren gegangen. Die Oma öffnet ungeniert die Briefe der Enkelin - mit einem Brieföffner. Geöffnet bedeutet in diesem Fall unwiderruflich offen, denn der Umschlag ist zerrissen, weil er an einer Stelle gewaltsam geöffnet. Kein vorsichtiges Öffnen unter Dampf an der Stelle, wo er vorsorglich verschlossen wurde! Im besten Fall begrüßt die Täterin noch die eigentliche Postempfängerin mit den Worten "Du hast Post". Das da nicht nur Frust, sondern auch Ärger und Streitigkeiten vorprogrammiert sind, ist klar. Um diesem skizzierten Konflikt aus dem Weg zu gehen, sollte man klare Absprachen treffen. Nur wenn sich alle daran halten und jeder ausschließlich die Post aus dem Kasten zieht, auf der der eigene Name steht, klappt es mit dem gemeinsamen Postkasten für mehrere Generationen.

Briefkastenanlage ist bei mehreren Nutzern die bessere Wahl

Schwierig wird es dann, wenn zwei oder mehrere Personen denselben Namen haben. Gerade bei Männern bzw. Jungs ist es teilweise noch üblich, dass der Nachwuchs den Namen vom Papa oder Großpapa bekommt. Peter Bach ist dann in einem Mehrgenerationenhaus unter Umständen mehrmals vorhanden. Das erschwert die Postzustellung ungemein. Allerdings sollten die einzelnen Mitglieder der Familie dann verständnisvoll reagieren. Nicht in allen Familien ist eine Einigung über klare Absprachen möglich. Unter Umständen siegt dann doch die Neugier der Oma. Für diesen Fall sollte man in Erwägung ziehen, ob eine Briefkastenanlage nicht die bessere Wahl ist. Jeder Wohnung im Haus kann dann ein eigenes Postfach zugeordnet werden. Am jeweiligen Fach passt dann auch nur der zugehörige Schlüssel. Grenzüberschreitungen sind dann nicht mehr ohne weiteres möglich. Post hat sehr viel mit Intimsphäre zu tun. Es geht ganz oft gar nicht darum, den konkreten Inhalt der Sendung zu schützen. Vielmehr ist es das Gefühl, dass die an einen selbst gerichtete Post auch von einem selbst empfangen wird. Man selbst ist der erste der es liest und man ist derjenige, der entscheidet, wen man an seiner Post teilhaben lassen möchte.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Bei spezialisiertem Händler andere Farbstellungen von Briefkastenanlagen auswählen - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.