Briefkastenanlagen mit gewoelbten Postkästen aus Edelstahl und Rundständern

Briefkästen für Einfamilienhäuser kann man in ganz verschiedenen Größen und vielen Farben kaufen. Diese Einzel-Postkasten Modelle werden in Edelstahl, verzinktem und farbig lackiertem Stahlblech sowie Kunststoff angeboten. Welchen man davon wählt, hängt ganz vom persönlichen Geschmack ab. Die verschiedenen Materialien haben unterschiedliche Vorzüge. So ist ein Einzelkasten aus Kunststoff besonders leicht. Er kann meist mit einfachen Dübeln an der Hauswand befestigt werden. Der Onlinehändler hat formschön gewölbte Kunststoff-Briefkästen in exklusiven Sonderfarben ständig in seinem Lieferprogramm. Die Einzel-Postkasten können auch nebeneinander in Reihe aufgehängt werden. Viele Kunden bevorzugen Briefkästen aus widerstandsfähigem Edelstahl oder Guss, welcher fast unverwüstlich ist. Beide Werkstoffe sind sehr langlebig und haltbar.

Mit antik wirkenden Briefkästen das Umfeld gestalten

Liebhaber von massiven, antik wirkenden Briefkästen finden in der Kategorie Alu-Guss schöne Einzel-Postkasten Modelle, welche sehr viel Platz für Post und Zeitungen bieten. Diese werden ebenfalls in der Sonderfarbe Rot angeboten. Eine rote Zeitungsbox aus Guss komplettiert das Angebot. Einzelkästen aus Edelstahl können auch an ungeschützten Standorten montiert werden, da sie sehr korrosionsbeständig sind. Auch Modelle aus lackiertem Stahlblech sind wetterfest und bleiben rostfrei, solange die Lackierung keine Schäden aufweist oder abblättert. Aufgrund von Sonneneinstrahlung kann es allerdings vorkommen, dass die Farben im Laufe der Zeit etwas ausbleichen. Es kann schnell einmal passieren, dass der Schlüssel des Briefkastens abbricht. Leider kommt es häufig bei diesen kleinen und nicht sehr stabilen Schlüsseln vor, dass bei unvorsichtigem Einstecken und etwas festerem Drehen mal ein Schlüssel bricht. Was ist jetzt zu tun? Als erste sollte der Schlüsselrest entfernt werden. Man kann versuchen ihn mit einer Stopfnadel herauszufischen oder, falls der Kasten offen ist, ihn von innen herauszuschieben. Mit etwas Glück fällt die abgebrochene Schlüsselspitze auf diese Weise schnell durch.

Für Sicherheitsschloss vom Postkasten bei Bedarf Schlüssel nachbestellen

Falls der Briefkasten abgeschlossen ist und man so nicht an das Schloss von beiden Seiten herankommt, dann ist dieser Versuch wahrscheinlich erfolglos. Nur mit der Stopfnadel kommt man nicht weiter. Was jetzt helfen kann ist Alleskleber, am besten ein Sekundenkleber. Einfach auf den Schlüsselrest, den man zur Hand macht und nochmal ins Schloss stecken. Im Optimal fall finden sich die beiden Bruchstellen und verbinden sich, das Endstück lässt sich so einfach herausziehen. Sind die Schlüsselreste entfernt, sollte man einen neuen Schlüssel organisieren. Der geklebte Schlüssel, den man zum Herausfischen der Schlüsselspitze verwendet hat, darf keinesfalls wiederverwendet werden. An der bereits gebrochenen Stelle besteht sonst die Gefahr eines erneuten Bruchs beim Schließen. Einen neuen Schlüssel bekommt man sehr einfach im Baumarkt. Am besten man nimmt den alten Schlüssel mit. Briefkastenschlüssel haben nicht denselben Sicherheitsstandard wie Türschlüssel. Aus diesem Grund gibt es auch nur einige Grundmodelle.

Danach wird auch gesucht:

  • gewölbte Postkästen aus Edelstahl
  • antik wirkende Anlagenbriefkästen
  • Briefkästen aus Kunstsoff hergestellt
  • Sonderfarben Wandbriefkastenanlagen

Bohrungen für die Schlösser an den meisten Anlagenbriefkästen normiert

Im Baumarkt gibt es eine CANBOX. In diese legt man den alten Schlüssel. Die CANBOX tastet den Schlüssel nach bestimmten Merkmalen ab und berechnet dann, welches Schlüsselmodell dies ist. Mit dieser Info kann der neue Schlüssel für den heimischen Kasten schnell nachgekauft werden. Falls die Tür des Modells aufsteht, wenn der Schlüssel abgebrochen ist, kann man auch die Anschaffung eines neuen Schlosses in Betracht ziehen. Das ist weniger aufwendig als einen Schlüssel nachzukaufen. Die Bohrungen für die Schlösser sind an den meisten Anlagenbriefkästen normiert. Ein passendes Schloss nachzukaufen ist entsprechend einfach und ebenfalls im Baumarkt oder beim Schlosser zu tätigen. Die Investition dafür hält sich mit unter 10 Euro im Rahmen.

Kauf eines neuen Aufbewahrungsbehälters für Briefe und Zeitungen

Beachten sollte man aber, dass das Schloss nicht bei allen Modellen zu tauschen geht. Einige Postbriefkästen verfügen nicht über eine Bohrung für das Schloss. Das Schloss ist bei ihnen direkt eingegossen. Ein Wechsel ist daher ausgeschlossen. Entweder man hat also noch Ersatzschlüssel und das in ausreichender Anzahl so wie sie benötigt werden oder ein neuer Kasten für Post ist fällig. Den Kauf eines neuen Aufbewahrungsbehälters für Briefe und Zeitungen sollte man auch in Erwägung ziehen, wenn es einen Ersatzschlüssel nachzukaufen gibt. Oftmals ist häufiges Abbrechen des Schlüssels eine reine Qualitätsfrage. Mit einer anderen Ausführung, die qualitativ hochwertiger ist, muss das nicht genauso sein. Und mal ganz ehrlich: Wer möchte denn seine vertrauliche Post in einem Briefkasten wissen, für den es in jedem x-beliebigen Baumarkt einen Schlüssel nachzukaufen gibt?

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Briefkastenanlagen mit gewoelbten Postkästen aus Edelstahl und Rundständern - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.