Briefkastenanlagen mit Zusatz-Modulen und Extras bei Neueinbau nachrüsten

Briefkastenanlagen lassen sich mit vielen Zusatz-Modulen und Extras nachrüsten bzw. bei einem Neueinbau von Anfang an individuell konzipieren. Das häufigste Zubehör in diesem Segment sind Klingeln und Beleuchtungen, die im Kasten oder in der Anlage integriert sind. Auch die Hausnummer findet man häufig auf dem Korpus, oft sogar beleuchtet mit einer LED- oder Solar-Anzeige. So genannte Kommunikations-Center bieten mehr als die Standard-Module. Hier zählen zum Zubehör der Einbau eines Lautsprechers bzw. eine Sprechanlage, ein Türöffner mit Code-Tastur oder ein Bewegungsmelder-Modul und eine Kamera-Video-Überwachung. Solch üppig mit Zusatzteilen ausgestatteten Briefanlagen findet man ausschließlich im hochpreisigen Segment. Auch schlankere Ausstattungen mit einzelnen Modulen kann man zur individuellen Sonderanfertigung bei zahlreichen Briefkasten-Herstellern ordern. In der Regel sind solche Briefkastenanlagen nicht sofort lieferbar, sondern haben eine Lieferzeit von mehreren Wochen. Bei einem Briefkasten ohne Zubehör ist die Auswahl bei allen Herstellern viel größer. Auf Wunsch können diese Standardanlagen mit diversen Extras preiswert ergänzt werden. Bei einem ausreichenden Platzangebot lassen sich Klingeln und Sprechanlagen auch separat neben den Postfächern installieren. Bei dieser Art der Montage lässt sich viel Geld sparen.

Kurierdienste werfen die Poststücke auch bei Abwesenheit in die Briefkästen ein

Es gibt Dinge, die sind so wichtig und eilig, die kann man der normalen Post nicht anvertrauen. Auch wenn ein Brief üblicherweise nur einen Lauf von einem Tag hat, reicht das halt hin und wieder nicht aus. Und so muss es andere Wege geben, Poststücke, die nur wenige Stunden Zeit haben, zu versenden. Kurierdienste sind dann eine gute Wahl. Auch diese werfen die Poststücke bei Abwesenheit der Adressanten in die Briefkästen ein. Gleichwohl jeder Kurierdienst üblicherweise das anvertraute Poststück dem Empfänger gegen eine Bestätigung des Empfangs übergeben muss. Doch wenn niemand die Post entgegen nimmt, dann muss sie halt in die dafür vorgesehenen Kasten eingeworfen werden. Manchmal bezahlt man auch einen Kurierdienst ganz umsonst und ein einfacher Brief hätte es auch getan. Aber das kann man oft nicht vorher absehen.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkästen für mehrere Poststücke
  • Briefkastenanlage mit Zusatz-Modulen
  • Postkästen mit Extras nachrüsten
  • LED Beleuchtungen an Postkästen

Weltweit kommt eine Briefkastenanlage zum Einsatz

Kurierdienste gibt es viele. Es gibt solche, die nur innerhalb einer Stadt agieren und solche, die bundes- oder weltweit fungieren auch eine Briefkastenanlage kommt weltweit zum Einsatz. Mit der Post kann man in die ganze Welt Kurierpost versenden. Diese ist aber oft sehr teuer. Daher gibt es mittlerweile viel Konkurrenz und man kann auch auf ausländische Firmen zurück greifen. Der Vorteil, den die Post eindeutig zu bieten hat, ist, dass sie eine großes ausgebautes Filialnetz hat, das man auf fast jeder großen Straße finden kann. Viele Anbieter, die günstiger sind als die Post, muss man auf umständlichen Wegen erst lange suchen, um dann mit dem Auto dorthin zu fahren. Kurierdienste sind in der Regel als Express-Dienste mit besonderem Vertrauen organisiert. Flugzeuge, ICE und Motorräder sind im Einsatz, um die Kurierpost zum Adressaten zu bringen. Eine rein innerstädtische Angelegenheit sind die Fahrraddienste, die von mittelständischen Unternehmen gerne in Anspruch genommen werden. Diese Kurierfahrer kennen eine ganze Stadt bis in die kleinste Straße und finden rasch ihren Weg auch durch jeden Feierabendverkehr. Diese Kurierfahrer wissen auch genau, in welchen Briefkastenanlagen sie die Post einwerfen dürfen und wann sie nachfragen müssen, was sie tun sollen, wenn der Adressat nicht zu erreichen ist.

Formulare um eine Briefkastenanlage weltweit zu versenden

Insbesondere Dokumente müssen ins Ausland entsprechend den Bestimmungen über den Datenschutz versendet werden. Dazu müssen einige Formulare für den Zoll ausgefüllt werden. Bei einer Briefkastenanlage weltweit ist darauf zu achten, dass diese versandversichert versendet wird, damit bei Verlust des Paketes ein Ersatzanspruch geltend gemacht werden kann. Kurierpost ins Ausland kann sehr teuer sein. Aber es ist oft  die einzige Möglichkeit, Schriftstücke ohne Kontrolle des anderen Staates ans Ziel zu bringen. Hier spricht der Erfolg für sich und der Preis tritt in den Hintergrund. Manchmal sind Kurierdienste aber auch innerhalb eines Bundeslandes notwendig. Wenn Fristen eingehalten werden müssen, dann gibt es oft keine andere Möglichkeit, es sei denn man fährt selbst los. Aber wenn der eigene Schreibtisch voll ist, dann darf man sich ruhig fremder Hilfe bedienen. Denn man kann bei jedem guten Kurierdienst sicher sein, dass alles nicht einfach im Kasten deponiert wird, sondern in den richtigen Händen landet.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Briefkastenanlagen mit Zusatz-Modulen und Extras bei Neueinbau nachrüsten - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.