Die neue smarte Briefkastenanlage mit Standsystem zu attraktiven Endpreisen

Der Briefkasten mit Ständer wird auch als Standbriefkasten bezeichnet. Oft wird hier nur ein Wandbriefkasten am passenden Ständer befestigt. Aber nicht jedes Modell ist zum freien Aufstellen oder für jeden Ständer geeignet. Denn die Lochung auf der Rückseite des Kastens muss zu den Halterungen oder Bohrungen am Ständer passen. Am einfachsten ist es daher, als Kunde das Modell mit Standsystem gleich als ein Komplettangebot zu erwerben. Die standfesteste Montageart ist das Einbetonieren. Im Shop Briefkasten-net.de findet man viele Varianten der hier beschriebenen Bauform als sofort lieferbare Angebote zu sehr attraktiven Endpreisen. Im unteren Bereich finden Sie einige Angebots Beispiele aus dem umfangreichen Onlineshop-Sortiment. Bei Fragen zu den jeweiligen Modellen finden Sie unter der Detailansicht alle Maßangaben und eine detaillierte Beschreibung zu jedem Modell.

Zugangswege mit Briefkastenanlage gut geplant

Wer neu baut, kann vor der Tatsache stehen, dass das Haus nahezu fertig die Briefkastenanlage steht und der Eingang nur provisorisch mit Dielen erreichbar ist. Sollte  es bis zum Einzug noch nicht anders sein, bleibt nur die Hoffnung, dass es in dieser Zeit nicht regnet. Der Bauherr wird diesen Zustand nicht sehr  lange ertragen und so steht der letzte Akt bei der Verwirklichung des Eigenheims an. Die zu befestigende Zugangsfläche wird zunächst abgesteckt und die Erde ca. 50 cm ausgehoben, der Untergrund geebnet und mit einer Rüttelplatte verdichtet. Zur Frostsicherung sind mehrere ca. 10 cm hohe Lagen eines Kiesgemisches in der Korngröße bis ca. 45 mm einzubringen und jeweils erneut  zu rütteln. Dabei ist ein Gefälle von mindestens 2 % herzustellen, weil sonst später Pfützen und Eisflächen entstehen können. Das Gefälle sollte außerdem so angelegt werden, dass abfließendes Wasser innerhalb des Grundstücks versickern kann.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkastenanlage mit passendem Ständer
  • Komplettpaket einer Postkastenanlage
  • Briefkästen in freistehender Montageart
  • moderne smarte Briefkastenanlagen

Garagenzufahrt mit einer Abflussrinne oder einem Entwässerungsschacht

Falls die Fläche im Falle einer Garagenzufahrt größer ist, muss mit einer Abflussrinne bzw. einem Entwässerungsschacht für eine Ableitung in die Kanalisation gesorgt werden. Schächte und Rohre, Leerrohre für später erforderlich werdende Elektroleitungen usw. sind also in diese Frostschutzschicht entsprechend den Erfordernissen einzubringen. Die letzte Schicht  mit ca. 5 cm Pflastersplitt und einer Körnung von 0 - 5 % mm, ist nach dem Einbringen mit einem Brett zu glätten. Bei der gesamten Anlage sind  Größe und  Sorte der für die  zur Verlegung vorgesehenen  Steine zu berücksichtigen. Eine große Auswahl an Knochensteinen, Kopfsteinpflaster, Betonsteine oder gebrannte Tonsteine machen die Wahl zur Qual. Frostsicherheit und die maximale Belastung, spielen eine nicht unerhebliche Rolle. Da der Übergang zu Garage und Haustür besonders kritisch ist, sollte die Verlegung dort beginnen und  bereits nach wenigen Metern kurz gerüttelt werden, damit festgestellt werden kann, wie weit sich die Steine noch setzen. Nicht selten musste selbst  von  Fachbetrieben die Verlegearbeit wiederholt werden, weil die Probe aufs Exempel unterblieb und der Bauherr wegen unzumutbarem Garagenanschluss die Abnahme verweigerte. Die zum Schluss verwendete Rüttelplatte sollte unbedingt mit einer Gummimatte versehen sein.

Postkastenanlage in die Planung des Zuganges mit einbeziehen

Damit die Steine im Randbereich nicht absacken und sich verschieben, muss entweder bereits zu Anfang ein mit passenden Betonrandsteinen versehener Abschluss hergestellt werden oder alternativ über die notwendige Fläche hinaus geschottert werden.  Nach der letzten Rüttelung  sollten sie dann  nochmals entfernt, mit Beton unterlegt und befestigt werden.  Langfristig sicherer und gründlicher ist  allerdings die aufwendigere Lösung mit der bereits von Anfang einzuplanenden Randfassung. Bereits vor der Planung und Fertigstellung des Zugangs, stellt sich die Frage, an welchem Ort oder welcher Stelle die Postkastenanlage anzubringen ist. Wird oder ist sie bereits am Haus oder ins Haus integriert, sollte  der Zugang zur Winterzeit unbedingt als erstes vom Schnee befreit werden. Will man die Kehrwoche aufs nötigste beschränken, lassen sich Postkästen auch an der Grundstücksgrenze anbringen. Ist in eine Abgrenzungsmauer mit Steinkörben  oder ein Zaun vorgesehen, wird man den Kasten an einer sinnvollen Stelle in diesem Bereich vorsehen.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Die neue smarte Briefkastenanlage mit Standsystem zu attraktiven Endpreisen - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.