Einzelne Postkästen als Briefkastenanlage für den Innenraum von Großimmobilien

Für Hochhäuser, große Mietshäuser ebenso wie für Gewerbeimmobilien, Altenheime, Schulen und ähnliche Einrichtungen werden oft große Briefkastenanlagen benötigt. Die Größe der Anlage richtet sich nach der Anzahl der Mieter bzw. der Eigentümer. Auch in Büro- und Ärztehäusern hat jeder Nutzer ein eigenes Brieffach. Ist kein Vorgarten, Grundstück oder ähnliches vorhanden, sollte die Anlage innen installiert werden. Hier bietet sich der Eingangsbereich im Treppenhaus an. Die Briefkastenanlage innen wird an der Wand befestigt. Die einzelnen Kästen sollten nicht zu tief sein, damit niemand behindert wird. Auch auf die richtige Höhe zur Anbringung sollte geachtet werden. Wichtig ist die Montagehöhe der jeweiligen Postkästen. Jeder Nutzer sollte bequem sein Postfach erreichen können, ohne dass er sich zu sehr recken oder bücken muss. Für eine Innenanlage können einfache Standardkästen verwendet werden. Da diese keinerlei Witterungseinflüssen ausgesetzt sind, reichen hier einfache, besonders preiswerte Modelle aus. Am häufigsten werden für Briefkastenanlagen innen Postkästen aus verzinktem Stahlblech farbig lackiert verwendet. Diese einfachen Ausführungen haben eine geringe Tiefe, sind aber groß genug, um den normalen Anfall an Post und Zeitungen aufzunehmen. Sie können neben- oder untereinander angebracht werden.

Bausparvertrag zur Haussanierung und den passenden Briefkasten gleich dazu

Wie sich doch die Zeiten ändern. Als ich noch ein kleiner Junge war, da haben mir meine Eltern stets den Rat gegeben, für die Zukunft einen Bausparvertrag abzuschließen. Damit sollte ich mir dann später meine eigenen vier Wände finanzieren. Klar habe ich auf meine Eltern gehört und einen solchen Bausparer abgeschlossen. Mit allen Fördergeldern und Prämien habe ich auch schnell ein hübsches Sümmchen angespart, und als ich dann ein kleines Häuschen und den passenden Briefkasten kaufen wollte, da konnte ich auch von den niedrigen Zinsen eines Bauspardarlehens profitieren. Auf diese Weise habe ich recht günstig mein Haus gekauft und auch das Darlehen ist mittlerweile auf Heller und Pfennig getilgt. Doch im Laufe der Jahre hat sich einiges getan. Das gilt zum einen für das Haus, denn der Zahn der Zeit hat auch hier seine Spuren hinterlassen aber auch der Finanzsektor ist einem ständigen Wandel erlegen.

Danach wird auch gesucht:

  • Einzelpostkästen in einfacher Wandmontage
  • Briefkasten für den Innenraum geeignet
  • unempfindliche moderne Briefkastenanlage
  • Anlagenbriefkasten zur Wertsteigerung

Anlagenbriefkasten als Neuinstallation

Ich habe damals nach meinem ersten Bausparer gleich wieder einen neuen Vertrag gemacht, allerdings habe ich eine deutlich niedrigere Bausparsumme gewählt. So konnte ich die Vertragslaufzeit auch nach unten setzen und bin ein wenig flexibler, wenn am Haus mal wieder etwas saniert oder ein neuer Anlagenbriefkasten erworben werden muß. Allerdings habe ich mir ernsthaft überlegt, für die Zukunft keinen weiteren Bausparer mehr zu nehmen. Der Grund ist auch schnell gefunden. Warum soll man das Geld erst über einen langen Zeitraum in einen Bausparvertrag stecken und auf die Zuteilung warten, wenn man mitunter ganz schnell an das Geld herankommen muss, das für eine Sanierung des Hauses benötigt wird?

Neue Briefkastenanlage um den Wert des Wohnhauses zu steigern

Hier kann man mitunter von anderen Stellen günstige Finanzierungen erhalten. So habe ich davon profitieren können, dass ich mein Haus während der Sanierungsarbeiten zu einem Energiesparhaus umgebaut habe. Hier gab es Fördergelder vom Staat, die über besonders zinsgünstige Darlehen zustande kamen. Diese Gelder waren viel schneller verfügbar, die Bestätigung lag im Briefkasten, und ich musste dafür auch nicht erst eine gewisse Summe ansparen. Dennoch soll dies nicht als ein Todesurteil für die Bausparverträge gelten. Man sollte sich nur darüber im Klaren sein, dass man eher kleine Bausparsummen bevorzugen sollte. Schließlich gibt es die Kreditförderungen vom Staat nicht für alle Sanierungsarbeiten und durchgeführt werden müssen diese Arbeiten dennoch. So kann man das Geld aus dem Bausparvertrag auch dafür nutzen, wenn man um das Haus herum die Außenanlagen verschönern möchte. Schließlich dienen auch diese Arbeiten dazu, den Wert des Wohnhauses zu steigern und das Wohnen selbst angenehmer zu gestalten. So kann man auch so profane Dinge wie den Bau einer neuen Briefkastenanlage mit dem Geld aus einem Bausparvertrag finanzieren. Das wäre dann auch keine Zweckentfremdung, denn ein Postkasten gehört zu jeder Wohneinheit dazu.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Einzelne Postkästen als Briefkastenanlage für den Innenraum von Großimmobilien - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.