Einzelpostkästen an Standfuß befestigt als Briefkastenanlagen für mehrere Nutzer

Bei Standbriefkästen werden verschiedene Varianten angeboten. Viele Einzelkästen werden an zwei Ständern befestigt. Üblich sind aber auch Modelle mit einem Standfuß oder einer Standsäule. Bei freistehenden Varianten kann man den Standort flexibel auswählen. So muss der Briefkasten mit Standfuß nicht zwangsläufig neben der Haustür stehen, sondern kann auch am Gartentor installiert werden. Der Briefträger muss zum Posteinwerfen das Grundstück nicht betreten, sondern kann gleich vom Fußweg aus über den Zaun die Einwurfklappe erreichen. Bei der Briefkasten-Montage sollte man darauf achten, dass der Standort bei Dunkelheit ausreichend beleuchtet ist. Gibt es keine Möglichkeit, Wandlampen zu installieren, sind Stand-Briefkästen mit integrierter Beleuchtung sehr praktisch. Der deutsche Hersteller hat besonders formschöne Designerbriefkästen mit Standfuß und integrierter Außenleuchte in seinem Lieferprogramm. Komplett aus Edelstahl gefertigt wird dieser wahlweise für ein oder zwei Nutzer angeboten und ist damit eine besonders elegante Variante auch für Zweifamilienhäuser.

Moderne Baustoffe für Wege und Briefkästen

Wer will sich schon selbst Steine in den Weg legen? Niemand. Außer, Gartenwege werden neu angelegt. Gut angelegte Gartenwege passen sich der Umgebung an. Sie sind abgestimmt auf Haus und Terrasse. Sie bilden gelungene Akzente im Gesamtbild. Das Material und die Führung des Weges ist dabei zu beachten. Gartenwege führen nicht nur von Punkt A nach Punkt B. Sie sind viel mehr als nur praktische Verbindungen. Sie sind ein wesentlicher Teil der Gartengestaltung. Darum sollte doch zuerst überlegt werden, für welches Material man sich entscheidet. Die Auswahl des Materials ist ausschlaggebend für das Design des Gartenweges. Wer wie Wahl hat, hat die Qual. Das Angebot ist umfassend und reicht von losen Materialien wie Kies über alt bewährte Klinkersteine bis hin zu Belägen aus Beton- sowie Natursteinen. Das Beton-Segment boomt in den letzten Jahren. Denn das Alltagsgrau war einmal, jetzt sind Betonpflaster schon facettenreicher. Mittlerweile sind moderne Betonsteine den natürlichen Vorbildern schon zum Verwechseln ähnlich. Die unregelmäßigen Oberflächen sowie die Schattierungen der Farben sind dafür verantwortlich. Sie verfügen zudem über eine strapazierfähige Oberfläche wie viel moderne Briefkästen, die leicht zu pflegen ist und Schmutz abweist.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkastenanlagen in stabiler Ständermontage
  • separate Postkästen für mehrere Nutzer
  • Ständer für Briefkästen aufgeschraubt
  • Stand-Briefkästen mit integrierter Beleuchtung

Natürlichkeit im Vorgarten durch Pflaster und farbige Anlagenbriefkästen

Natursteine erfreuen durch ihr elegantes Erscheinungsbild. Ein mediterraner Garten harmoniert perfekt mit Sand- oder Kalkstein. In einen modernen Garten passt gut dunkler Granit oder auch Schiefer verleiht eine besondere Note. Der einfach gehaltene Landhausstil bringt den in der Umgebung existierenden Naturstein gut zur Geltung. Der Pflasterklinker besticht durch seine lange Lebensdauer und durch seine Pflegeleichtigkeit. Der aus Ton gebrannte Ziegel verleiht dem Gartenweg die Natürlichkeit. Der Klinker ist in warmen Rottönen oder im freundlichen Gelb sowie im natürlichen Braun erhältlich. Für selten benutze Nebenwege kann ruhig Kies oder Splitt verwendet werden. Aber auch Rindenmulch wird als loses Wegematerial gerne hergenommen. Diese Materialen binden sich vorbildlich in das Gartengeschehen ein. Auf eine seitliche Einfassung kann verzichtet werden. Die Übergänge gestalten sich dadurch fließend. Der Weg zu den Anlagenbriefkästen besteht vielleicht aus Steinen. Aber er gestaltet sich bestimmt nie steinig und schwer. Sondern besticht durch seine Eleganz und Raffinesse.

Rustikaler bis mediterraner Zauber durch neue Postkästen

Ganz klar, wer ein innovatives Traumhaus erschaffen hat, der hat auch dementsprechend hohe Ansprüche bei der Gestaltung des Außenbereiches. Harmonische Übergänge sollen durch die Wege geschaffen werden und eine Terrasse im selben Erscheinungsbild soll dazu passen. Naturwerksteine wirken immer edel. Schiefer und Marmor stechen da hervor. Rustikaler bis mediterraner  Zauber darf geschaffen werden. Wer die günstigere Variante wählt, der setzt auf Natursteinpflaster wie Basalt oder Granit. Klinker bewährt sich nicht nur als Baustoff für Wege, sondern seine Pflegeleichtigkeit macht sich auch auf der Terrasse bezahlt. Keramische Fliesen überzeugen bei der Materialauswahl für Terrassen immer wieder. Unglasierte Steinzeug-Fliesen trotzen allen Strapazen. Darum werden diese gerne verwendet. Betonwerksteinplatten, besonders die bekannten Waschbetonplatten eigen sich hervorragend für die Terrasse. Sie begeistern durch ihr natürliches Aussehen und durch die aufgeraute Oberfläche, die nichts und niemanden ins Rutschen bringt. Holz bindet sich harmonisch in die Umgebung ein. Eine Terrasse aus Holz wirkt warm und findet den perfekten Übergang zwischen Haus und Garten.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Einzelpostkästen an Standfuß befestigt als Briefkastenanlagen für mehrere Nutzer - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.