Große Briefkastenanlagen mit Ständer für Bürokomplexe oder Mehrfamilienhäuser

Bei besonders großen Briefkastenanlagen für Mehrfamilienhäuser, Häuser mit vielen Mietparteien oder Bürokomplexen ist der Platz an der Wand direkt neben dem Eingangsbereich oft nicht ausreichend, um alle Kästen unterzubringen. Daher bietet sich hier die Verwendung von Briefkastenanlagen Stand an. Das heißt, viele Einzelkästen werden miteinander zu einer Anlage verbunden und mit Ständern im Boden verankert. So erhält man eine freistehende Postfachanlage, die von allen Seiten frei zugänglich ist. Diese muss daher auch nicht zwingend direkt neben der Eingangstür stehen, sondern kann an der Grundstücksgrenze oder im Gartenbereich aufgestellt werden. Es wird empfohlen, Stand-Briefkastenanlagen einzubetonieren, damit ein besonders sicherer Halt gewährleistet ist. Die Anlage sollte eine lange Haltbarkeit haben und deshalb gut verarbeitet und wetterfest sein. Hier sollte man nicht am falschen Ende sparen und Qualität vom Markenhersteller verwenden.

Briefverkehr im Wandel der Zeit von der Postkutsche zu dem Anlagenbriefkasten

Einen Postkasten gab es zum ersten Mal im 17. Jahrhundert und kann nicht mit dem heutigen, modernen Anlagenbriefkasten verglichen werden. Die damaligen Segelschiffe nahmen an der einer südlichen Bucht in Afrika Wasser und Proviant für die weitere Reise auf. Dabei wurden Nachrichten für die Verwandten unter große Steine gelegt, welche die Matrosen mitnahmen, die mit ihrem Segelschiff auf der Rückreise nach Europa waren. Auf diesem Weg gelangte eine Nachricht von einem Matrosen zu seinem Verwandten auf das Festland. Allerdings dauerte der Transport eines Briefes über mehrere Wochen, manchmal sogar über Monate. Im Jahr 1810 wurden bei den Oberpostämtern in Bayern erstmalig Kästen aufgestellt, welche über einen Briefschlitz verfügten. Jetzt mussten sich die Bürger nicht mehr nach den Öffnungszeiten richten, sondern konnten zu jeder Zeit ihren Brief abgeben. Erst im Jahr 1946 wurde die einheitliche gelbe Farbe für die Deutsche Post eingeführt.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkastenanlagen mit großem Aufnahmevolumen
  • mit einbetoniertem Ständer kombinierte Postkästen
  • Briefkastenanlage für Firmen und Privathaushalte
  • Standbriefkastenanlage in großer Ausführung

Briefkästen mit Ständer sind auch heute viel genutzt

Im Laufe der Zeit wurde es üblich, dass normale Bürger Briefpostkästen vor ihren Häusern aufstellten. Der Postbote konnte seine Briefe auch bei der Abwesenheit des Empfängers abgeben und dadurch entstand ein reger Briefverkehr. Fern entfernt wohnende Familienmitglieder konnten auf diesem Weg Kontakt halten und sich über bestimmte Neuigkeiten auf dem Laufenden halten. Es war die Blütezeit des Briefverkehrs, was langsam weniger wurde, als die Menschen sich auch telefonisch Informationen austauschen konnten. Zu einem großen Einbruch im Briefverkehr kam es mit der Entstehung des Internets und dem Versenden der elektronischen Post. Auf diesem Weg bekommt der Empfänger in wenigen Sekunden die neueste Nachricht, und billiger ist diese Angelegenheit auch noch. Die Anzahl der öffentlichen Briefkästen mit Ständer wurden weniger und auch viele Postämter vor Ort schlossen ihre Türen für immer.

Briefkastenanlagen und Wandbriefkasten haben noch heute ihre Berechtigung

Trotzdem sind Briefkastenanlagen nicht wegzudenken und befinden sich weiterhin im Einsatz. Es gibt beispielsweise Postsendungen, welche nur über die Post versendet werden dürfen. Wichtige Schreiben, wo eine Unterschrift des Kunden notwendig ist, wird ebenfalls auf dem Postweg versendet. Neben den Briefen erreichen die Bürger auch Zeitungen und Zeitschriften. Zur Ablage dieser Zeitungen dient der Wandbriefkasten neben dem Eingang, welcher mit den Namen der im Haus wohnenden Personen versehen wurde. So bekommt jeder Hausbewohner die für ihn bestimmte Post zugestellt und kann sie sich jederzeit abholen. Durch die Minimierung von vielen Postämtern wurden an zentralen Stellen Paketstationen aufgestellt. Hier können die Menschen Pakete abholen, wenn sie vom Paketdienst zu Hause nicht angetroffen wurden. Viele Berufstätige lassen sich gleich direkt ihre Paketsendungen an eine Paketstation schicken. Außerdem können an diesen Post-Stationen auch Pakete aufgegeben werden.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Große Briefkastenanlagen mit Ständer für Bürokomplexe oder Mehrfamilienhäuser - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.