Moderne Briefkästen mit Paketfach aus hochwertigem Edelstahl versandkostenfrei geliefert

Hochwertige Briefkästen mit Paketfach werden von verschiedenen Herstellern angeboten. Der finnische Hersteller bietet den Briefkasten mit Paketfach in verschiedenen hochwertigen RAL Farben an. Dieses Modell ist besonders groß und hat eine Tiefe von 350 mm, damit in dem Paketfach auch ohne Probleme Kataloge oder Päckchen aufbewahrt werden können. Der Briefkasten mit Paketfach ist auch als freistehender oder Zaunbriefkasten erhältlich. Das Paketfach ist mit einem Magnetverschluss versehen, damit der Postbote jederzeit bequem die Kataloge oder Päckchen deponieren kann. Das separate Brieffach ist abschließbar. Dieses Modell ist in vielen Farben sofort lieferbar. Der Kunde erhält die Ware versandkostenfrei und versichert innerhalb Deutschlands geliefert. Dieser Postkasten besteht aus hochwertigem Edelstahl und nach der Postaufnahme von Katalogen oder Päckchen wird die Öffnung durch einen speziellen Schließmechanismus geschlossen. Damit ist dann die Entnahmesicherheit gewährleistet und das Fach ist abschließbar. Weitere Informationen rund um die Post- und Paketaufbewahrung finden Sie auf unseren Informationsseiten.

Ankommende Pakete und der Briefkasten am Hauseingang

Freitag - Feierabend und ein erholsames Wochenende stand Frau V. bevor. Ganz sicher warteten schon die bestellten Pflanzen auf sie. Ausnahmsweise hatte sie ein gutes Dutzend einjährige Obstbäumchen und Topfblumen im Internet bestellt, da sie seit zwei Wochen als Urlaubsvertretungen an ihrem Arbeitsplatz fast 12 Stunden unabkömmlich war. Ihre Vorfreude auf einen entspannenden Gartentag um die Pflänzchen schnell zu versorgen, wurde jäh unterbrochen, als kein Paket vor ihrem Briefkasten am Hauseingang stand.

Danach wird auch gesucht:

  • Paketbriefkasten hochwertiger Edelstahl
  • freistehender Briefkasten mit Paketfach
  • Magnetverschluß für Paketbriefkästen
  • großes Paketfach bei Zaunbriefkasten

Bestellte Ware vom Nachbar entgegennehmen lassen

Aber trotz erster Enttäuschung ging Frau V. nicht davon aus, dass ihre Lieferung nicht angenommen wurde. Meist ist ein freundlicher Nachbar bereit, eine an sie gerichtete Sendung vertretungsweise anzunehmen. Um ganz sicher zu sein, bat sie am Vorabend um das Entgegennehmen dieser wichtigen und verderblichen Ware. Gerne wolle er sich kümmern, sie könne ganz beruhigt sein. So war sich Frau V. fast sicher, der Nachbar hätte auch diesmal das Paket an sich genommen, es aber unüblicherweise vorläufig bei sich deponiert. Eventuell hatte er es gar in seine kühlere Garage platziert, was natürlich sehr weitsichtig war, bedenkt man die enorme Hitze. Ihre Hoffnung erfüllte sich nicht, denn im Briefkasten lag eine orange Karte, die vom Paketzusteller ausgefüllt, auf den derzeitigen Abholort ihres Paketes verwies. Niedergeschlagen klingelte Frau V. erst zaghaft, zunehmend stürmischer an der Haustür ihres Nachbars, der scheinbar nicht zu Hause war. Das auf der Karte eingetragene Abholdatum gab ihr die Möglichkeit ihre Sendung erst am Folgetag in der zuständigen Filialvertretung abzuholen. Wie die empfindliche Ware nach einem Tag ohne Wasser, aussehen würde, mochte sie sich nicht vorstellen.

Umwege des Pakets bis zum Empfänger trotz eigenen Postkastens

Pünktlich um acht Uhr morgens fuhr Frau V. zu der angegebenen Filiale, die leider ihre Öffnungszeiten, es waren Sommerferien, geändert hatte. Lediglich in einem zweistündigen Zeitfenster sollten Ladengeschäft und Postdienst geöffnet haben. Frau V. nahm hin, was nicht zu ändern war und fuhr erneut, wiederum pünktlich den Abholort an. Die Warteschlange am Tresen war nicht lang, nahm aber doch jede Menge Zeit in Anspruch. Als sie ihren Zustellschein dem etwas behäbigen Mitarbeiter vorlegte, lächelte und nickte er ihr zu, er wolle das Paket nun mal eben schnell suchen gehen. Es dauerte ungewöhnlich lange, bis er ohne Paket erschien und den Abholzettel zurückgab: "Also, hier ist es nicht. Fragen Sie doch in der Filiale in D. nach, manchmal landet auch dort ein Paket!" Den Gemütszustand von Frau V. braucht man nicht ausführlich zu beschreiben, zumal sie zwar nach 15 Minuten das besagte Unternehmen erreichte, sie aber abermals vor verschlossener Tür stand. Dieses Geschäft beschränkte seine Öffnungszeit samstäglich, da Urlaubszeit ist, auf eine für Frau V. zu frühe morgendliche Zeit. Sie solle mal über einen Garagenvertrag trotz eigenen Postkastens nachdenken, empfahl ihr Nachbar, dann gäbe es derart Probleme nicht und die Pflanzen wären schon lange in der Erde.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Moderne Briefkästen mit Paketfach aus hochwertigem Edelstahl versandkostenfrei geliefert - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.