Preiswerte Briefkastenanlagen konfigurieren mit einzeln austauschbaren Postkästen

Gerade bei Briefkastenanlagen sind Standardangebote nicht bei allen baulichen Gegebenheiten umzusetzen und passend. Bei Sonderlösungen und indivuellen Anpassungen lassen sich Anlagen konfigurieren, so dass eine maßgeschneiderte Lösung auf Kundenwunsch möglich ist. Der Fachhändler bietet in seinem Onlineshop preisgünstige Briefanlagen aus Edelstahl und aus lackiertem, verzinktem Stahlblech an. Diese bestehen aus einzelnen Briefkästen, die aneinandergereiht - je nach vorhandenem Platz über- oder untereinander - eine Postanlage für Mehrfamilienhäuser, Wohnanlagen oder Gewerbehäuser ergeben. So lassen sich schnell und preiswert Briefkastenanlagen konfigurieren. Die Einzelkästen werden nicht miteinander verschraubt, so dass es an den einzelnen Postkästen nicht zu Verformungen aufgrund zu großer Spannung kommen kann. Auch im Falle eines Austausches einzelner Postfächer spart man bei diesen Briefkastenanlagen konfigurieren viel Montagezeit, da nicht komplett demontiert werden muss.

Briefkasten mit Überwachung per Kamera - ist das rechtens?

Briefanlagen im Wohnungseingang oder im Hauseingang sind leider oft auch ein Ziel von Übergriffen. Einige haben es auf Briefe und Post des Besitzers abgesehen, andere zerstören die Kästen einfach nur aus Freude. Der Verlust ist nicht nur ein ideeller Schaden, sondern auch eine nicht unerhebliche finanzielle Belastung. Daher lassen immer mehr Vermieter den Hauseingang samt Anlage für die Post per Videokamera überwachen. Doch nicht allen Mietern gefällt das. Sie fürchten einen Eingriff in ihre Privatsphäre und dass der Vermieter sie überwachen kann. Ist es überhaupt rechtens, dass der Vermieter Hauseingänge überwachen lässt? Die klare Antwort lautet: Ja. Allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen. Ein Vermieter darf den Hauseingangsbereich per Kamera überwachen lassen, muss darauf die Mieter aber ausdrücklich hinweisen. Ähnlich verhält es sich, wenn die Anbringung vom Kameras durch eine Mieterversammlung beschlossen wurde. Sollten einzelne Mieter gegen die Überwachung sein, können sie ihr Veto einlegen. Die Kosten für die Überwachung dürfen auch nicht auf die Miete aufgeschlagen werden, es sei denn, es wurde in einer Mieterversammlung beschlossen. Des weiteren gelten bei der Benutzung der Kamera folgende Einschränkungen: Die Kamera darf nicht in den Privatbereich der Mieter einsehen, das heißt, der Bereich der Wohnungstür ist tabu. Der Vermieter kann also auch nicht einsehen, welchen Besuch der Mieter bekommt.

Danach wird auch gesucht:

  • einzelne Briefkästen aneinandergereiht
  • Postkästen mit Putzabdeckrahmen
  • Edelstahl Briefkästen für Wohnanlagen
  • Postbriefkästen mit Überwachungskamera

Austausch von Postbriefkästen aus einem hochwertigen Material

Die Aufnahmen der Kamera dürfen nicht gespeichert werden. Daraus folgt, dass sie sofort eingesehen werden müssen. Es muss daher eine Wachperson beauftragt werden. Der Vermieter darf dies nicht tun, und auch kein vertrauter Mieter. Auch ein Hausmeister ist nicht berechtigt, eine Überwachungskamera einzusehen. Hierzu gibt es spezielle Schutzdienste. Auch die Polizei darf angehalten werden, einen Wachmann zur Überwachung abzustellen, sollte es sich, um ein wichtiges oder geschütztes Gebäude handeln. Und letztendlich müssen die Kameras sichtbar angebracht werden. Versteckte Kameras sind strickt verboten und können Grund für eine Anklage sein. Die Frage, ist eine Überwachung des Hauseingang oder der Briefkästen überhaupt erforderlich, muss in jeder Wohngegend selbst geklärt werden. Es gibt keine allgemeine Empfehlung, wann sie sinnvoll sind und wann nicht. Das muss durch die Anzahl der Übergriffe bestimmt werden. Fakt ist, dass die Kosten für die Kamera und den Überwachungsdienst sich schnell verrechnen können. Die Kosten für den Austausch von Postbriefkästen können sich in einem Miethaus mit sechs Wohnungen schnell auf mehrere Tausend Euro hochrechnen. Das gilt besonders, wenn die Anlage in das Gebäude eingebaut wurden oder wenn sie aus einem hochwertigen Material besteht. Und das sollen sie ja auch, immerhin müssen sie lange halten und dabei noch möglichst gut aussehen.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Preiswerte Briefkastenanlagen konfigurieren mit einzeln austauschbaren Postkästen - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.