Spezialausführung von freistehendem Standbriefkasten für starke Wettereinflüsse

Dem Kunden stehen heute Briefpostkästen in vielen unterschiedlichsten Bauarten zur Auswahl. Die verschiedenen Formen sind für alle Montagearten optimiert.  Freistehende Standbriefkastenanlagen zum Beispiel ist besonders starken Wettereinflüssen ausgesetzt, und auch die Rückseite muss im Gegensatz zum Wandbriefkasten weitestgehend wasserdicht sein. Spezialausführungen sind Durchwurfbriefkästen und Einbaubriefkästen erhältlich sowie in Kombination mit Hausnummer und Klingelelemente. Hier werden neben allen Angeboten auch die verschiedensten Bauformen in den jeweiligen Informationsunterseiten ausführlich abgehandelt. So kann der Kunde für seine Bedürfnisse und Gegebenheiten das am besten geeignete Modell finden. Alle dort angebotenen Artikel sind mit einer detaillierten Produktbeschreibung und allen benötigten Maßangaben versehen und zum größten Teil sofort lieferbar.

Wegführung zum Haus mit einen freistehenden Briefkasten aus Edelstahl kombinieren

Heute sind Sparmaßnahmen angesagt. Warum kann man eine Wegführung zum Haus nicht auch selber machen? Wer Wege zum Haus oder im Garten selber pflastern möchte, muss dabei ganz genau auf die Dimensionen achten und deshalb die richtigen Abmessungen vornehmen. Natürlich muss auch das passende Material, das heutzutage problemlos im Handel und im Gartencenter erhältlich ist, besorgt werden. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Das Material ist meistens in Ordnung und für unsere Witterungsverhältnisse bestens geeignet. Nicht nur beim Pflastern ist das Material wichtig, sondern auch bei der Wahl des freistehenden Briefkastens. Aber wie sollen wir die Sache nun wirklich angehen, damit die Arbeiten ohne Probleme und vor allem in kurzer Zeit vorgenommen werden können? Zuerst muss definitiv festgelegt werden, wie der Weg verlaufen soll und wo der neue Briefkasten am besten für den Postzusteller erreicht werden kann. Dabei darf nicht vergessen werden, dass eine Wegführung zum eigenen Heim die Visitenkarte für den Besucher ist, das heißt, hier wird sich ein erster Eindruck von Ihrem Haus verschafft.

Danach wird auch gesucht:

  • Standbriefkastenanlagen in Spezialausführungen
  • Hausnummer und Klingelelemente kombinieren
  • Briefkastenanlagen aus rostfreiem Material
  • Standanlage wettergeschützt montieren

Verlegen der Platten und Tipps zur Montage einer Briefkastenanlage

Der Weg könnte also vorerst und nachdem die erforderlichen Abmessungen durchgeführt worden sind, erst einmal gekennzeichnet werden. Als Material können entweder ganz normale Gartenfliesen, Sandsteinplatten oder auch ganz simpler Schotter eingesetzt werden, der übrigens hervorragend in jeden Garten passt und immer gut aussieht. Bei der Verwendung von Fliesen oder Platten muss die richtige Anzahl entschieden werden oder man bestimmt, wie viele Kilos Schotter gekauft werden sollten. Es wird empfohlen, eine Schotterschicht von mindestens 10 - 15 cm aufzutragen, falls die Entscheidung auf dieses Material fallen sollte. Schotter wird immer wieder verschoben, deshalb wäre vielleicht auch eine gewisse Menge Ersatzschotter, den man einfach in der Garage lagern kann, von Vorteil. Beginnen Sie mit der Verlegung der Fliesen oder Platten von hinten, genau von dort, wo der Weg beginnt in Richtung Haus. Man könnte vielleicht eine Art Gummimatte als Untergrund positionieren und seitliche Ausläufe verwirklichen. Bitte denken Sie daran etwas Platz zu lassen zur Montage Ihrer neuen Briefkastenanlage mit Ständer, denn die sicherste Variante ist das Einbetonieren.

Wettergeschützt eine freistehende Postkastenanlage positionieren

Auf diese Art und Weise wird das Wasser bei Schlechtwetter und viel Regen oder auch bei Schnee von der Mitte in Richtung Auslauf fließen, gelangt dadurch in den Rasen und kann so ganz natürlich wegfließen und die Bildung von unangenehmen Pfützen zwischen den Fliesen oder Platten oder auch auf dem Schotter selbst kann so vermieden werden. Noch einmal zur Wiederholung: Also bitte die Gummimatte anbringen, ihre Dimension muss den Abmessungen der Wegführung, die verwirklicht werden soll, entsprechen. Danach viel Sand auftragen. Dies ist sowohl beim Einsatz von Fliesen oder Platten, als auch bei Schotter notwendig. Bei einer natürlichen Verlegung können nun die Platten aufgetragen werden. Achtung! Bitte nicht vergessen, dass sich natürliche Fugen bilden, das heißt, in den Abständen zwischen den einzelnen Platten sollte erneut Sand verteilt werden. Überschüssiger Sand sollte danach mit einem Besen entfernt werden. Dieses Verfahren ist natürlich bei der Verwendung von Schotter nicht notwendig. Achten Sie hier nur auf die korrekte Höhe der Schotterschicht. Viel Glück bei der Verwirklichung Ihrer neuen Wegführung in Richtung Haus. Vergessen Sie nicht, dass der Weg die Visitenkarte zu Ihrem Haus ist. Damit Sie lange etwas von Ihrer neuen freistehenden Postkastenanlage haben empfiehlt der Hersteller, diese wenn möglich wettergeschützt aufzustellen.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Spezialausführung von freistehendem Standbriefkasten für starke Wettereinflüsse - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.