Vom Kunden geplante Briefkastenanlagen aus Einzelkästen passend zum Außenbereich

Bei der Planung Außenanlage ums Haus bis hin zur richtigen Briefkastenanlage müssen viele Faktoren berücksichtigt werden. Das beginnt bereits mit der Auswahl des richtigen Materials. Außerdem sollte der Standort bzw. der Montageplatz der Anlage bereits feststehen. Dann kann man entscheiden, ob diese aus Edelstahl, Kunststoff oder verzinktem Stahl bestehen soll. Diese Sonderanfertigung muss meist von einem Fachmann montiert und aufgestellt werden. Die Montagekosten sind hier nicht unerheblich und können diesen Posten des Hausausbaus erheblich verteuern. Ein wichtiger Punkt ist auch, ob die Postanlage freistehend montiert oder an der Hauswand befestigt wird. in Wandbefestigungen sind meist billiger als freistehende Anlagen, die passende Standsysteme benötigen. Außerdem müssen diese im Boden einbetoniert werden, damit eine gute Standfestigkeit erreicht wird. Wird eine große Briefkastenanlage für die Wand geplant, sollte man vorher den Platzbedarf ausrechnen. Besonders flexibel ist man mit einer Anlage, die aus einzelnen Kästen besteht. Die Konstruktion der Modulbauweise ist einfach und kann an bauliche Besonderheiten gut angepasst werden. Die Anzahl der Postfächer ist hier frei wählbar. Die Montage kann über- oder untereinander erfolgen.

Bei der Gartengestaltung die Standbriefkästen mit einbeziehen

Wer sich das individuelle Traumhaus realisiert sollte bereits von Anfang an auch die Gartengestaltung berücksichtigen. Zu dieser gehört mehr als ein verputzter Sockel und eine farbig gestrichene Fassade. Die Außenplanung ist noch einmal genauso aufwendig wie die Planung des Gebäudeinneren. Für das Äußere sollte man genauso viel Zeit und Mühe investieren, schließlich ist der äußere Eindruck das, was Besuchern zuerst und zuletzt ins Auge fällt, also der Eindruck, der von Ihrem Heim bleibt. Zur Außenanlage gehört in der Regel ein Eingangsbereich mit Standbriefkästen, ein Vorgarten, der Garten, Verbindungswege und Hausnebengebäude wie etwa die Garage, der Geräteschuppen, die Saune oder ähnliches. Man sollte sich einen konkreten Plan zurechtlegen, wie man diese notwendigen Bereiche auf dem Grundstück anordnen möchte oder wie dies bereits durch vorhandene Bebauung oder Bebauungsvorschriften vorgegeben ist.

Danach wird auch gesucht:

  • Briefkästen mit Ständer für Außenbereich
  • dekorative Standbriefkästen in der Einfahrt
  • Einzelkästen separat an der Wand anbringen
  • Gestaltungselement moderner Briefkasten

Außenleuchten Briefkästen mit Ständer zur Gestaltung von Wegen

Es empfiehlt sich auch zu prüfen, ob man tatsächlich noch eine Gartenlaube und einen zusätzlichen Schuppen benötigt. Sicher braucht man einen Abstellplatz für Gartengeräte, aber vielleicht lässt sich diese ja noch in der Garage finden. Jeder zusätzliche Bau auf dem eigenen Grundstück verkleinert den Garten. Das ist gerade bei den üblichen Neubaugrundstücken, die ohnehin schon knapp bemessen sind, ärgerlich. Besser man sortiert einmal gründlich aus. Im Idealfall kann man auf einen Keller ausweichen, in dem das Meiste verschwindet und wo sich Vorräte speichern lassen. Die Verbindungswege zur Garage sollten vor allem stolperfrei gestaltet werden. Ob Pflaster verlegt wird oder Rindenmulch die Wege markiert, bleibt den individuellen Vorlieben überlassen. Wichtig ist auch hier an eine passende Außenbeleuchtung zu denken. Gerade Edelstahl empfiehlt sich aufgrund seiner wetterfesten Eigenschaften. Außenleuchten gibt es zur Gestaltung von Wegen in großer Auswahl. Egal ob man wirklich helle Sicht wünscht oder ein nur leichtes Wegelicht, der Markt bietet einiges. Eine stromsparende Variante sind Solarleuchten.

Hausnummernbriefkasten mit zusätzlicher Klingel

Der Eingangsbereich bietet die Möglichkeit, sich den Gästen vorzustellen. Gleichsam einer Visitenkarte kann man hier den individuellen Stil als Willkommensgruß inszenieren. Wer mag, kann den Eingangsbereich auch mit einer kleinen Gartenbank gestalten. Einerseits ist das eine Hilfe zum Schuhe anziehen und andererseits lässt sich hier auch der Feierabend entspannt genießen und parallel mit dem Nachbarn über den Zaun noch entspannt einige Worte wechseln. Besuchern signalisiert eine Bank "Du bist hier willkommen". Aber auch der übrige Eingangsbereich sollte durchdacht werden. Insbesondere die Infrastruktur muss bedient werden. Unbedingt erforderlich für jedes Haus sind Hausnummer, Namensschild, Klingel und Hausnummernbriefkasten. Eine zur Hausnummer und dem Namensschild passende Briefkastenanlage sollte es schon sein, wenn man auf das Gesamtdesign des Hauses bedacht ist. Je nachdem wie viele Bewohner das Haus hat, sollte für jede Partei ein eigener Aufbewahrungskasten zur Verfügung stehen.

Wo kann man hochwertige Briefkastenanlagen bestellen?

Vom Kunden geplante Briefkastenanlagen aus Einzelkästen passend zum Außenbereich - aus dem Cenator® Sortiment können Sie einfach im Onlineshop bestellen. Oberhalb dieser Infoseite finden Sie den direkten Online-Shopzugang - der Sie zu allen Anlagenausfürungen führt und Ihnen einen Gesamtübersicht bietet.